Dienstag, 1. Juli 2014

Erste Funktionen im MapEditor

Habe bis jetzt die Grundfunktionen im MapEditor eingefügt. Die Map wird gezeichnet, die Texturen geladen und dargestellt und man kann Felder / Texturen auswählen. Als nächstes kommt dann das platzieren und die Einstellungen.

Bisherige Funktionen:
  • Map laden und anzeigen
  • Objekte markieren ( Hover-Effekt ) und selektieren ( anklicken )
  • Alle verwendbaren Texturen(-kategorien) anzeigen und auswählen
  • Spieler in Echtzeit ( ohne irgendwelche Aktionen ) bewegen und Map testen
Was als nächstes ( zum nächsten Post ) kommt:
  • Texturen platzieren
  • Grundeinstellugnen ( Größe, Position, etc. )
  • Maps speichern

Bisheriger MapEditor: Felder kann man markieren (Hover-Effekt) /
selektieren (drauf klicken) und den Spieler in Echtzeit bewegen.

"Niemand hat die Absich eine Mauer zu bauen ... "  
        - Bob der Baumeister

Auch in Blender habe ich ein wenig gemacht, damit ich nicht einroste. Diese Mauer kommt später noch ins Spiel rein.
Insgesamt brauchte ich nur ein paar Steine und vier Pflanzen, die alle aus ähnlichen Elementen stammen, das Ergebnis hat mich jedoch sehr überzeugt:
Neue Textur: Mauer_01. Mit ein paar Steinen und
nur 4 Pflanzen kann man einiges machen ;)
Auch in Zukunft werde ich ein wenig über den MapEditor berichten, vor allem was später neue Funktionen, wie Physik-Engine, Interaktionen, etc. angeht.

mfg
Hauke

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ließt sich doch schon mal ganz gut mit dem Map Editor.
    Was ich noch nicht ganz durchschaue, wofür brauchst du eine Physik Engine?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Die Physik Engine ist nur dazu da, dass ich Kollisionsüberprüfeungen machen kann ( also gucken kann ob der Spieler gegen einen Baum rennt oder so ). Momentan benutze ich ja Rechtecke, was auch super funktioniert, jedoch kann ich mit farseer Kollisionen zwischen allen möglichen Formen überprüfen, was z.B. bei dem Brunnen, der ja rund ist, von Vorteil ist.

      Löschen
    2. Gut das macht Sinn, vieleicht sind das noch ein paar Alternative Ansätze für dich:
      http://mitohnehaare.de/category/kollision/

      Löschen