Dienstag, 8. April 2014

Windows XP Support beendet; Zwischenstand zu Ver. 0.0.3

Nach 12 Jahren, 5 Monaten und 14 Tagen hat Microsoft den Support für Windows XP offiziell beendet, auch wenn dieser Zeitpunkt schon seit langem bekannt ist, laufen noch 75% aller im Bundestag befindlichen Rechner mit Windows XP.England bezahlt Microsoft sogar 6,5 mio. Dollar, damit der Support für ihre Rechner weiterläuft, weil 85% ALLER Regierungsrechner in England noch mit XP bestückt sind.
Ich persönlich finde es auch ein wenig Schade, auch wenn der Support länger als die standardmäßigen 10 Jahre gedauert hat.

In Gedenken an die gute alte XP-Zeit:
R.I.P. Winsows XP, das Betriebssystem mit einem der
bekanntesten Bildern der Welt als Hintergrund.
Mich würde es interessieren wie ihr zum Ende des Supports und zu Windows XP steht. Was habt ihr mit XP alles schönes/unschönes erlebt?

Zu Arengu:
Unabhängig von Windows XP, gibts hier ein paar Infos zum Spiel.

Was für 0.0.3 schon fertig ist:
  • Menübereich ( MenuArea ): Mit Inventar, Spielerinfos, Quest-Log, etc.
  • Inventar & Item-System
  • Neues Hauptmenü ( Teil eines neuen Hintergrundes ist fertig )
  • Kleinigkeiten:
    • Eingabezeile in der Debug-Console
    • InfoPopup für Nachrichten wie "Spielstand gespeichert", etc.
    • BugFixes bezüglich Spielständen, Screenshots und Controls
Was für 0.0.3 noch kommt:
  • Mehrere Inventare ( zusätzliche Rucksäcke ); Items zwischen Inventaren Tauschen
    • Wenn das Fertig ist, gibts auch einen Post mit ausführlicheren Infos
  • Spielerinfos ( ein paar gibts es schon, aber es soll alles über den Spieler angezeigt werden )
  • Map-Editor ( der normale Map-Editor ins Spiel integriert )
  • Hauptmenü ( Hintergrund ganz fertig machen, neue Schrift und Menüs zum Laden etc. )
Das waren so die wichtigsten Punkte.

Über Fragen, Anmerkungen, Kritik bin ich wie immer sehr dankbar.

mfg
Hauke


Hinzufügung vom 14.04.2014:
Das Land Niedersachsen bezahlt nun - genau wie England - ca. 850.000€ an Microsoft, damit der Support für die PCs der Landesregierung nicht abläuft ( das entspricht Kosten von ca. 50€ pro Rechner ).

Kommentare:

  1. Hallo Hauke,

    das liebe alte XP ... das war das erste OS das ich mir von meinem Selbstverdienten Geld gekauft habe. Davor hatte ich Windows 98 Se auf einem PC den ich von meinem Eltern bekommen habe ... Wow ... das is jetzt doch lange her.

    Irgendwann macht es einfach keinen Sinn mehr die Software zu pflegen. Damals kam doch gerade der USB Anschluss auf. So viel Stückwerk durch Patches was da gemacht wurde ... ne da sollte man wirklich auf W7 und wers mag auf W8 oder Linux umsteigen.

    Zu Arengu:
    Das mit den Verschiedenen Inventars hört sich gut an. Hat dann der Charakter später auch verschiedene Inventars? Also Hosentaschen, Rucksack etc ...?
    Wie regelst du das vom Code her? Also die Verwaltung von Gegenständen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja XP war schon was tolles ;)

      Also Hosentaschen oder so sind nicht geplant, man kann sich aber Rucksäcke kaufen um sein Unventar so zu vergrößern.
      Die Verwaltung läuft Inventar intern. Jeder Rucksack und das standard-Inventar sind Instanzen der Klasse "Inventory" und jedes Inventar speichert die Items und verwaltet die für sich. Dabei werden nur die IDs gespeichert und in der Klasse "ItemLibrary" sind alle Items drin.
      Hier kannst du das alles nochmal nachlesen ( ganz unten steht da was zu ): http://arengu.blogspot.com/2014/03/cebit-2014-menubereich-und-die-ersten.html

      mfg
      Hauke

      Löschen
    2. Ah Okay verstanden.
      Ähnliches habe ich auch. Die Position der Gegenstände speicherst du dann in einem Array.

      Übrigens noch was zur musikalischen Untermalung: http://www.indiedev.de/forum/viewtopic.php?t=954&p=7256#p7256

      Löschen
    3. Ja genau, die IDs Speicher ich in nem simplen Array.

      Ja solche kostenlose Musik ist schon praktisch, ich komponiere die Soundtracks für Arengu jedoch lieber selbst ( dann ist man unabhängiger ). Inspirieren lassen kann man sich jedoch trotzdem ;)
      Hier eine weitere Seite dazu: http://www.songsfromthelostland.com/

      mfg
      Hauke

      Löschen
    4. Oha Respekt. Wie machst du das? Also worin erstellst du die Stücke?

      Würde ich ja am liebsten auch machen, aber ich denke da mangelt es mir an Zeit und Fähigkeiten.

      Löschen
    5. Ich nutze dazu MAGIX Music Maker 2013. Dort kann man dann per Klaviatur die Melodie für verschiedene Instrumente einspielen und dann rumexperimentieren. Alternativ gibts da auch Soundpools also vordefinierte Melodien und Rythmen, die man dann per Drag&Drop sich zurechtziehen kann.
      Dazu habe ich mir noch ein Mini-Keyboard mit 32 Tasten gekauft, damit man - da ich alles einzelnd einspiele und keine/kaum Elemente aus dem Soundpool verwende - alles einfacher einspielen ( sonst muss man mit der Maus oder Tastatur die Klaviatur bedienen und das geht nicht sooo gut ).

      mfg
      Hauke

      Löschen