Samstag, 15. März 2014

CeBIT 2014, Menübereich und die ersten Items

Hallo,

Hier ein IBM Storage Server mit insgesamt 252 HDD Slots.
wie schon auf Twitter angekündigt, war ich mit Sebastian am Freitag auf der CeBIT.
Für mich war vor allem die Präsentation verschiedener Unternehmen als potentieller Arbeitgeber interessant, aber auch die Offenheit mit der dort umgegangen wird.
Wir haben zum Beispiel mit dem Projektleiter von Chieftecs Gehäuseabteilung gesprochen und über einen Prototypen geredet und ihm gesagt was wir am Vorgänger gut/schlecht fanden. Er hat das dann aufgenommen und möchte das jetzt verändern ( es ging hauptsächlich um Staub im Gehäuse ).

Wie versprochen nun ein paar Bilder:

Ein anderer Server, der auf Flash basiert.
Einer von ASRocks Storage Servern mit 60 HDD Slots.
Auch der neue Trend ist voll dabei: Octokopter wurden einige ausgestellt.
Geflogen wurde auch: Hier ein Quadrokopter bei seiner Arbeit.
Wer das wohl ist ;) Die Telekom und viele andere große Unternehmen scheuten weder Kosten noch Mühen und ...
... es wurde ordentlich geglotzt wer den den größten und auffälligsten Stand hat.
Interessant waren die schon 2011 vorgestellten transparenten Displays, mit denen ...
... man auch Videos abspielen kann, zudem haben sie eine Touch-Funktion!
Ich hoffe ich konnte allen, die nicht da waren einen gaaaanz kleinen Einblick in die CeBIT 2014 geben.

Infos zum Spiel:
Unsere Ziele waren ja der Menübereich und ein neues Hauptmenü, was noch in Arbeit ist, ich kann jedoch die ersten Erfolge beim Menübereich zeigen:
Rechts ist der Menübereich mit Inventar und zwei ersten Items ( Dolch und Schwert )
Itemsystem:
Bisher gibt es 17 Kategorien an Items:
  • Einhand-/Zweihandwaffe ( Klinge )
  • Bogen
  • Axt ( Zweihand )
  • Streitkolben ( Zweihand )
  • Pfeil
  • Handschuh
  • Armpanzer
  • Kopfbedeckung
  • Brustpanzer
  • Beinpanzer
  • Schuh
  • Schild
  • Rune
  • Trank
  • Schmuck
  • Kleidung
Diese haben alle dieselben Eigenschaften, die in der Klasse Item gespeichert sind:
  • Preis ( Kauf/Verkauf )
  • Schaden
  • Rüstung
  • Extra Leben, Mana, Geschwindigkeit, Ausdauer
  • Kategorienummer
  • Name
  • Beschreibung
  • Größe ( in Feldern für die Darstellung im Inventar )
Speichern und Verwalten von Items:
Alle Items werden bei Spielstart einmal erstellt und in der Klasse ItemLibrary als Array gespeichert, dadurch wird weniger Speicherplatz benötigt als wenn man jedes Item im Spiel einzeln erstellt. Jedes Item hat dadurch eine Nummer ( ID ) mit der man dieses Item aufrufen kann ( um es zu zeichnen, etc. ).
Die Items werden daher als Integer-Array in der Klasse Inventory gespeichert, wo auch die Position der Items als Liste gespeichert ist ( List<Vector2> ). Gezeichnet wird jedes Item dann wieder über die Item Klasse.
Eventuell steige ich später auf eine Datenbank oder andere externe Dateien um ( um eigene Items zu ermöglichen ) aber zum testen bleibt es erstmal intern.

mfg
Hauke

Kommentare:

  1. Es nimmt doch immer mehr Form :-)
    Ist das aktuelle stand schon Ingame zu bestaunen?
    Vieleicht kannst du ja unter dem "latest Version Download" noch ein Datum schreiben von wann die letzte Version ist :)

    Ich bei meinem Projekt ein ähnliches Problem mit Items und Ihren Eigenschaftswerten. Muss mir auch mal überlegen wie ich das ganze speicher / bearbeitbar mache.

    Zur CeBIT: NEID :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so langsam merkt man, dass es ein Spiel werden soll ;)

      Habe den Button mal mit version und Release-Datum versehen. Die Items ( und Menübereich etc. ) kommen erst in der nächsten Version ( 0.0.3, s.ToDO-Liste http://arengu.blogspot.com/p/to-do-liste.html ), dort wird dann auch ein InGame Map-Editor drin sein ( zwei Programme fand ich unpraktisch ).
      Bei den Items werde ich das wahrscheinlich so machen, dass die Standarditems programmiert sind ( also im Code drin ) und man selbst dann Items per DLL oder Datei ( also .txt ) hinzufügen kann.

      mfg
      Hauke

      Löschen
    2. Ja das Liebe speichern von Daten ... Ich hab gestern erst wieder festgestellt das ich da einen riesigen Bug habe. Im Moment Speichere ich alle Daten in einer einzigen txt Datei. Das werde ich ändern und mir für jedes Savegame ein Ordner erstellen und jede Kategorie wie aktuelle Forschung, Ressourcenstand, Schiffsposition etc. wird in eine separate Datei in eben diesen Ordner gespeichert.

      Löschen
    3. Ich bin mal gespannt, wie es dann bei mir wird, weil ich auch alles in eine Datei packe ;)
      Mir ist es dabei egal, wo was gespeichert wird ( in welcher Zeile ), weswegen ich mir eine Datei angelegt habe, in der dann steht, wo was ist ( zum ändern/entfernen, etc. )
      Interessant wirds dann später mit Items, Quests, etc.... :D mal sehen ob ich dann irgendwann durcheinander komme.

      mfg
      Hauke

      Löschen
  2. Japp und genau das is mir passiert, ich bin durcheinander gekommen.
    Deswegen als erstes die Aufspaltung in mehrer Dateien und dann werde ich mir noch eine weitere Krücke bauen. Bei jedem neuem "abschnitt"den ich speichern will, werde ich mir einen String mit einer kleinen Beschreibung speichern. Vorne stelle ich noch ein "//" an. Wenn ich jetzt die Save Dateien lese dann werde ich abfragen ob die ersten Zeichen "//" sind wenn ja soll er die nächste Zeile lesen. Wenn nicht, soll er weiter machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um mir das etwas übersichtlicher zu machen habe ich jeden "Block" ( z.B. Spieler Position, Größe, Geschwindigkeit, etc. ) in eine Zeile gepackt, was diese manchmal ziemlich lang macht, aber ich kann dann auch im Code gleich sehen welche Zeile das ist und gucken was dort gespeichert wird. Bisher funktioniert das super, da zusammengehörige Informationen eben immer zusammen sind, auch wenn es keine klare Struktur in den Zeilen gibt.

      mfg
      Hauke

      Löschen